Say hello to Mapp! ⋆ 42ponies*

Say hello to Mapp!

Vonall42ponies 11 Monaten zuvorKeine Kommentare
Home  /  Blog  /  42ponies*  /  Say hello to Mapp!

„Ich bin von Kopf bis Fuß …“ Ja, noch im Juni waren wir voll auf Orange eingestellt. „The Orange Hours“ machten nach Berlin und München direkt am Kölner Dom Station. Bis hin zu den Chucks hatten wir die Afterwork-Roadshow unseres Kunden Teradata Marketing Applications knalleorange durchdekliniert. Was wir schon länger vermutet hatten, wurde dann zum 1. Juli besiegelt. Teradata Marketing Applications bekam mit der Investmentgesellschaft Marlin Equity Partners zunächst einen neuen Eigentümer, ein neuer Name und Look sollten alsbald folgen.

Wie würde die Brand heißen? Und – für uns optische Agentur-Menschen fast noch interessanter – wie aussehen? Würde es munter orange weitergehen? Eher nein. Grün? Klar, möglich. Blau wie Marlin? Kann gut sein. Moderner, jünger, sollte die Marke werden, frisch, soviel wussten wir schon mal. Die Timeline der Brand Release lag nicht in unseren, sondern den Händen des US-Teams unseres Kunden und bereitete uns, die wir die Timings für DACH im Kopf hatten, von Beginn an ein bisschen Bauchschmerzen. Nicht zuletzt sollte sich die neue Marke pünktlich zur dmexco auf über 100 Quadratmetern in Köln präsentieren.

Exciting Times Ahead Plakat

Okay, wir wären nicht die 42ponies*, wenn wir nicht auch darauf die richtige Antwort gehabt hätten. „Exciting Times Ahead“ war die Parole, die kurzerhand allerorten ausgegeben wurde. Dann stricken wir uns halt gekonnt um die noch nicht vorhandene neue Brand und neue CI herum und machen erstmal alle neugierig! Ällerbätsch! Gemeinsam mit unserem Lieblingsgrafiker Flo, den Jungs von 450 Heartbeats und natürlich David, dem kreativen „Head of Marketing Central Europe“ setzten wir kurzerhand die Landingpage zur Messe erstmal mit Platzhalter um. Farbe? Quietsche! Wenn schon, denn schon. Und auch das Konzept für den Stand auf der dmexco lag schnell auf der Hand: Industrial Design, Baustellen-Atmosphäre, Aufbruchstimmung, aber jeder sieht: „Yes! Da entsteht was Cooles!“ Messebauer Andreas legte los und wir gleich mit. Denn weiter in Hab-Acht-Stellung will nicht heißen, wir hätten in der Zeit Däumchen gedreht. Gedreht ja, aber eher am Rad 😉 und alles an Flexibilität und Kreavität mobilisiert, um vorzubereiten, was ging und am Ende nur noch auf die neue Brand und aufs neue Corporate Design umswitchen zu müssen. So manch Werbeartikelhersteller wird uns verflucht haben. Manche haben auch netterweise mit uns Blut und Wasser geschwitzt, dass es wirklich zur Messe klappt. Die freundliche Dame des Spieleherstellers z.B., bei dem wir uns inhaltlich und optisch mit einem lustigen Quartett ausgetobt haben. „A Day in the Life of a Marketer“ war definitiv unser Highlight.

Mapp Quartett

Nach mehrmaligen „Heute ist es soweit“ kam irgendwann der erste echte konspirative Hinweis auf die neue Marke – der Startschuss für wiederum „Exciting Times“ unter dem Siegel absoluter Geheimhaltung. „Say hello to Mapp“! Ja, „Mapp“ war’s. Klein geschrieben, kräftiges Blau – und im wilden ponies*-Ritt in Null-Komma-Nix auf Lanyards, Flyern, Hartschaumschalen, Standbau-Rückwänden, Roll-ups, Buttons und einer ganzen Menge Aufklebern. Wie es sich für einen Zieleinlauf gehört, wurde es ganz schön sportlich, je näher die dmexco herangerückt ist. Wahlweise mit WhatsApp-, Skype- oder Telefon-Standleitung – ganz flexibel und kurzzeitig auch zwischen München und Kurztrip-Quartier des Marketingleiters auf Sizilien – sind wir ponies*-like losgaloppiert. Eine Social-Stand-Aktion mit Bob the Builder und über 80 schön blauen Bauhelmen, Kleidern für die Hostessen in Mapp-Blau, Klingelschild für den Stand, Visitenkarten blanko und fürs Management – mit Prägung, dass es nicht zu einfach wird und der Drucker des Vertrauens uns auch wirklich lieb gewinnt, Flyer hier und da und, ganz wichtig, die Einladung zur Standparty!

Apropos Standparty. Als wir dann alle da standen am Ende des ersten Messetags in Köln, mit Chili aus dem Retro-Becher und Craft-Beer im Messe-Ziegelgemäuer und ganz viel positivem Feedback waren wir echt happy. „Say hello to Mapp“ hatte uns das Plakat am Bahnhof Köln-Deutz direkt empfangen. Iwo! Haben wir längst! Und gern 🙂

Say hello to Mapp: Hier geht’s zur Webseite!

Mapp Team

Merken

Merken

Merken

Categories:
  42ponies*, Branchen-Events
this post Bisher 0 x
 000

Antworte

Die Email Adresse wird nicht veröffentlicht