Instagram macht nun Fernsehen ⋆ 42ponies* | Agentur für Kommunikation und digitales Business

Instagram macht nun Fernsehen

Vonall42ponies 1 Monat zuvorKeine Kommentare
Home  /  Blog  /  Instagram macht nun Fernsehen

Am 20. Juni 2018 wurde in Los Angeles Instagram TV oder auch „IGTV“ gelauncht. Damit wird das Instagram-Universum erneut vergrößert. In den letzten Jahren ist Instagram zu einer globalen Community von 1 Milliarde monatlich aktiver Nutzer angewachsen. Mit dem Launch von IGTV wurde nun das Beste aus Instagram und TV vereint, mit dem Ziel, die Nutzer noch länger als bisher auf der Plattform zu behalten. 

Wir ponies* haben uns für Euch durch IGTV gezappt und die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

1. Ganz schön clever

IGTV wird als eigenständige App, aber auch als Funktion in der Instagram-App angeboten. Somit können die 1 Milliarde Nutzer der Instagram-Community von Anfang an darauf zugreifen ohne eine zusätzliche App downloaden zu müssen.

 

2. Querformat vs. Hochformat

 Lästige Drehsperre? Bereits mit den Instagram Stories hat die Plattform das Hochformat etabliert. Das Format von IGTV ist ebenfalls für „mobile first“ ausgelegt. Also genau so wie Du Dein Handy normalerweise verwendest: Vertikal und Full Screen! 😊 

 

3. YouTube vs. IGTV 

Bekannte YouTuber werden wahrscheinlich nicht gleich zu IGTV wechseln, womöglich jedoch ihren Content für das neue Format aufbereiten und ergänzende Inhalte wie Behind-the-Scenes hochladen. Ein Creator, der ohnehin im Instagram-Universum beheimatet ist, hat nun jedoch automatisch eine weitere Content-Plattform. 

 

4. Instagram Stories vs. IGTV: Same, same – but different! 

Der größte Unterschied: bei IGTV sind Videos nicht mehr auf eine Minute limitiert, sondern können bis zu einer Stunde lang sein. Eine Instagram Story besteht aus zahlreichen einzelnen Elementen (Video, Bild, Text, Gifs, …), die nacheinander abgespielt werden. Das Video für IGTV muss hingegen als MP4 aufbereitet sein. Instagram Stories werden übrigens nicht automatisch auf IGTV ausgespielt, da es zwei gesonderte Funktionen sind. 

 

5. 2000 Kanäle? Nein, 1 Milliarde Kanäle! 

Bei IGTV kann jeder Nutzer auch ein Creator werden und seinen eigenen IGTV-Kanal eröffnen. Absolut jeder! 😀

 

6. Es läuft ständig etwas

Genauso wie beim Fernsehen –  sobald man IGTV öffnet läuft Content. Jeder Instagram-Nutzer kann per App oder Browser sein Video auf der Plattform hochladen und es wird automatisch allen seinen Instagram-Followern angezeigt. Darüber hinaus besteht natürlich die Möglichkeit als Nutzer gezielt nach Content zu suchen. Die Videos werden auf der Plattform nach „Für dich“, „Abonniert“, „Beliebt“ und „Weiter ansehen“ gefiltert. 

 

7. Potenzial?

Wir ponies* finden: auf alle Fälle! Besonders in der frühen Phase lassen sich relativ rasch Views generieren, da viele der Instagram-Nutzer zunächst IGTV testen und automatisch, sofern sie Euch auf Instagram folgen, auch Eure IGTV-Videos sehen. Ihr solltet also direkt loslegen! 😉

 

 

Categories:
  Blog, Content, Influencer Marketing, Social Business, Social Collaboration, Social Marketing, Social Media

Antworte

Die Email Adresse wird nicht veröffentlicht

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen